✆ 08702 8462

Home Uebertritt 2

Grundschulübertritt

Weiterlesen

Digitale Schule 20181 1

Zertifikate

Weiterlesen

Stiftungsrat 2017 1

Förderkreis und Stiftung

Weiterlesen

Realschule Niederviehbach sagt „Hallo Auto“
 
An der Realschule St. Maria gehört das ADAC-Programm „Hallo Auto“ schon zu den festen Terminen zu Beginn eines Schuljahres. Und so trafen sich am vergangenen Freitag die fünften Klassen klassenweise mit einem ADAC-Moderator  auf dem Parkplatz hinter dem Friedhof, um den Straßenverkehr einmal aus einer völlig neuen Sicht kennenzulernen.
 
Hallo Auto Foto Presse 2
 
Zu Beginn stand die Frage, wie lange ein Auto, das eine Geschwindigkeit von 50 km/h hat, benötigt, um schnellstmöglich zum Stehen zu kommen. Ihre Schätzungen konnten die Schüler mit Pylonen am Fahrbahnrand markieren. Ob sie richtig lagen, zeigte der anschließende Versuch. Ein Fahrzeug näherte sich mit Tempo 50 und legte plötzlich eine Vollbremsung hin. Und das Ergebnis? Die Schüler verschätzten sich gewaltig, das Auto schlitterte an den zuvor aufgestellten Markierungen vorbei. Hätten die Schüler also gerade die Straße überquert, wäre ein Zusammenstoß unvermeidbar gewesen. Welche Rolle die Fahrbahnbeschaffenheit, die Geschwindigkeit, aber auch die Aufmerksamkeit des Autofahrers spielen, wurde den überraschten und beeindruckten Schülern in weiteren Versuchen demonstriert. So wurde mit Unterstützung der Niederviehbacher Feuerwehr eine nasse Fahrbahn erzeugt, bei der sich der Anhalteweg nochmals deutlich verlängerte.  Schritt für Schritt wurde so die lebenswichtige Formel „Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg“ erarbeitet und ständig wiederholt. Am Ende durfte jeder Schüler sogar selbst eine Vollbremsung mit dem Auto durchführen, da das ADAC-Auto auch auf dem Beifahrersitz eine Bremse hat. So konnten sie Machtlosigkeit des Fahrers gegenüber den physikalischen Gesetzen und besonders die Wirkung eines Sicherheitsgurtes erkennen. Durch die Aktion wurden die Schüler für die Gefahren des Straßenverkehrs, die besonders für Fußgänger bestehen, sensibilisiert und sind so gut für ihren Schulweg gerüstet.