Lerntutoren

Auch in diesem Schuljahr soll es die Möglichkeit der schulinternen Nachhilfe an unserer Schule geben. Lerntutorinnen und Lerntutoren aus den 8., 9. und 10. Klassen geben ihr Wissen an Schülerinnen und Schüler der unteren Jahrgangsstufen weiter. Zwischen dem Lerntutor und den Eltern des Nachhilfeschülers wird ein Vertrag geschlossen. Die Lerntutoren erhalten jeweils nach der Nachhilfestunde (45 Min.) 6 Euro. Es muss immer schriftlich festgehalten werden, welcher Stoff geübt wurde. Formulare und einen Schnellhefter erhalten die Lerntutoren von Frau Denk. Dies muss am Ende des Schuljahres wieder abgeliefert werden.
Von der Zusammenarbeit profitieren beide Seiten. Die Nachhilfeschüler freuen sich über bessere Noten und die Lerntutoren wiederholen Unterrichtsstoff, was auch bei ihnen einen Lerneffekt bewirkt.
Anmeldeformulare für Tutoren und Nachhilfeschüler erhaltet ihr bei Frau Rottko, Frau Fuhrmann und Frau Denk im Lehrerzimmer.

Regelkatalog

1. Die Treffen finden nachmittags in der Schule statt.

2. Pünktliches, regelmäßiges Erscheinen ist Pflicht.

3. Sollte der Nachhilfeschüler erkranken, muss in der Schule rechtzeitig Bescheid gegeben werden, sodass der Tutor nicht unnötig in der Schule bleibt. Geschieht dies nicht, muss die Stunde trotzdem bezahlt werden. Wenn im Gegenzug der Tutor unentschuldigt fehlt, muss er die nächste Unterrichtsstunde ohne Bezahlung halten.

4. Der Nachhilfeschüler folgt den Anweisungen des Tutors, der Tutor verpflichtet sich, mit dem Schüler zu üben.

5. Der Nachhilfeschüler erhält eine Mappe, in der Übungen sowie deren Bearbeitungen abzuheften sind. Diese hat er sorgfältig zu führen.

6. Die Bezahlung findet in der Nachmittagsstunde statt. Diese kostet 6 Euro pro 45 Minuten, 8 Euro für 60 Minuten.

Beide Seiten quittieren mit der Unterschrift in der Mappe den Empfang des Honorars.

 
Regelkatalog und Antrag auf Nachhilfe finden sie unter folgendem Link: